Tag

Fashionblogger

DIY, Fashion

Unterwegs im karierten Schleifenkleid

Karostoffe zählen zu meinen Lieblingsmustern in Sachen Kleidung. Manche meinen ja, dass kleinkarierte Stoffe im getragenen Zustand wie Tischtücher aussehen, aber der Ansicht bin ich gar nicht. Ich denke, es ist wichtig zu wissen, wie bzw. womit Karo kombiniert wird. Nachdem ich schon länger kein blaues Outfit getragen habe, wo doch Blau eigentlich meine Lieblingsfarben in all ihren Farbnuancen ist, wollte ich mir ein blaues Ensemble anfertigen.

Continue reading
DIY, Fashion

Blazer Kleid

Ich empfinde es oft sehr schade, dass intakte Kleidung immer öfters ausrangiert wird, weil sie im Augenblick nicht mehr gefällt oder/und man lieber etwas Neues haben möchte. Da nehme ich mich selbst nicht aus. Im Grunde genommen kann aus einem ungeliebten Kleidungsstück in nur wenigen Handgriffen etwas Neues gezaubert werden. Heute zeige ich, wie aus einem alten ausrangierten XL Blazer (Trenchcoat) ganz einfach ein hübsches Blazer Kleid genäht werden kann.

Continue reading
Fashion

Noch auf See

Nach stressigen letzten Monaten ist endlich etwas Ruhe eingekehrt. Der Umzug ist vollbracht. Wir haben zum ersten Mal seit langem Platz, was sich etwas ungewohnt anfühlt, aber ich zu schätzen weiss. Ich ertappe mich immer wieder, dass ich nach Lukas rufe, weil der am anderen Ende unserer Wohnung in seinem Büro, das nebenbei wirklich sehr schön, und vor allem gemütlich, geworden ist, sitzt.

Continue reading
Fashion

Ein Dirndl, im Dirndl!

Tracht hat etwas mit Heimat und Tradition zu tun und gewiss nichts mit Spießbürgerlichkeit oder dem Begriff „altbacken“. Es hat etwas länger gebraucht bis ich das für mich verstanden habe und Tracht als salonfähige, tragbare Kleidung, nicht nur für besondere Anlässe, gesehen habe.

Continue reading
Fashion

Ein kleines Überlebenszeichen

Ich bin seit einer Woche zurück aus New York und stecke noch immer im Umzugschaos. Ich muss gestehen, dass ich den damit verbundenen Aufwand definitiv unterschätzt habe. Es steht noch immer nicht alles am rechten Platz und einige Arbeiten müssen noch fachmännisch erledigt werden.

Continue reading