Auf Instagram habe ich euch kürzlich von meiner Mantelleidenschaft erzählt. Heute möchte ich euch gerne zwei neue Mantelmodelle vorstellen, die bei mir eingezogen sind. Sie sind leicht, klassisch und perfekt auch für die Übergangszeit geeignet. Beide sind von Schneiders Salzburg, einem österreichischen Label, das ich für seine hochwertigen und zeitlosen Kleidungsstücke sehr schätze.

Der zeitlose Klassiker: Der Camelcoat

Mantel | Schneiders Salzburg

Ein Camelcoat ist das Must-have in jedem Kleiderschrank und ein Kleidungsstück, das unabhängig von Trends, die in der Modewelt gerade vorherrschen, getragen wird. Der beige Klassiker lässt sich auf vielfältige Weise kombinieren: Ob zur Jeans, Rock oder Kleid.
Ich trage ihn zur blauen Röhrenjeans und einer Pünktchenbluse. Dazu wähle ich blaue Loafers und eine Ledertasche in Taupe. Fertig ist mein Look.

 

Der Karomantel: Ein unentbehrliches Kleidungsstück

Neben Pünktchen mag ich auch karierte Stoffe sehr. Ein karierter Mantel ist wie der Camelcoat, ein echtes Muss für meine Garderobe. Das graue Karomuster lässt sich hervorragend auch zu anderen Mustern kombinieren – selbst zu Streifen, passt er sehr gut.

Mantel | Schneiders Salburg

Er ist gerade geschnitten und ein tolle Ergänzung zu meinem französischen Outfit: Einer weissen Skinny Jeans, einem Streifenshirt, schwarzen Tasselloafers und einer schwarzen Perlentasche.
Voila!

Misses Popisses