Es gibt keinen anderen Ort, an dem ich die letzten Jahre öfters gewesen bin, als auf der Teichalm. Einerseits liegt die Teichalm in unmittelbarer Umgebung zu Graz gerade eine Stunde mit dem Auto entfernt, andererseits gilt sie als wunderbarer Rückkzugsort inmitten der Natur.

Im Sommer ist sie ein Eldorado für Outdoorfans und im Winter ein kleines Skiparadies für Pistenhungrige.

Schuhe: Sorel

Kürzlich habe ich gemeinsam mit Lukas ein Wochenende auf der Teichalm, im Hotel Pierer, verbracht. Bei unserer Ankunft warteten bereits einige Zentimeter Schnee auf uns – ich freue mich riesig. Für einen Wellnessaufenthalt auf der Alm herrschen also beste Wetterbedingungen: Die Teichalm erstrahlt für uns als Winterwonderland.

Hallo, Almwellness!

Der Check-In erfolgt zuvorkommend und freundlich. Danach geht es in unser Zimmer, der Panoramasuite Schwalbennest, die sich im Dachgeschoss des Hauses befindet und sich auf grosszügigen 90 Quadratmeter erstreckt. Highlight ist die grosse Terasse mit Sauna, die wir nur für uns beide haben.

Bluse | Lodenwalker

 

 

Der Ausblick auf die umliegenden Wälder und Skipisten ist fabelhaft. Ich geniesse die frische Bergluft und schenke uns zur Einstimmung auf unseren Aufenthalt ein Gläschen des hauseigenen Weins aus der Bar ein. Auf einen gelungenen Urlaub!

Danach geht es weiter auf Erkundungstour durch unsere Räumlichkeiten, die im stilvollem Almdesign erstrahlen und Behaglichkeit vermitteln.

Eine grosse Sofalandschaft bildet das Zentrum unserer Suite. Zwei Schlafzimmer und das ausziehbare Sofa bieten hier Raum und Platz für bis zu 6 Personen. Ein geräumiges Badezimmer mit Badewanne und Dusche gibt es und ein weiteres, zweites kleineres Badezimmer mit Dusche und Zugang zur eigenen finnischen Sauna, die wir für uns ganz alleine haben. Schwitzen mit Blick auf die idyllische Teichalm. Was will  an mehr?!

Auch unser Schlafzimmer kann sich sehen lassen.

AlmWellness, AlmSpa & AlmGarten

Im Hotel gibt es einen grossen Wellnessbereich, in dem es sich bervorragend entspannen lässt. Für einen Wellnessaufenthalt in gepflegter Atmosphäre bleiben keine Wünsche unerfüllt: Ein grosses Panoramahallenbad, das 1200m über dem Meeresspiegel bietet ausreichend Fläche für ein paar Schwimmrunden. Morgens hatte ich den Pool für mich allein. Perfekt.

Das Saunaangebot ist ein Vielseitiges: Eine Zirben-Infrarotsauna sowie eine Finnische Blockhüttensauna stehen für das Schwitzen im Garten bereit – eine Almkräutersauns und ein Soledampfbad befinden sich im Inneren des Spabereiches. Auf Wasserbetten in den Ruheräumen lasse ich mich bei angenehmer Musik richtig treiben und vergesse alles um mich herum.

Kulinarik auf der Alm

Almluft macht hungrig. Regional, frisch und hochwertig lässt sich die Kulinarik des Hotel Pierer beschreiben, die mit einer Haube und zwei Gabeln ausgezeichnet wurde. Verwöhnt werden wir mit hausgemachten Spezialitäten und Schmankerln der Steiermark. Das Brot, das es morgens zum Frühstück gibt, wird selbst gebacken und schmeckt super lecker! Das Frühstücksbufet ist sehr reichhaltig: Frisch zubereitete Spiegeleier, Rührei, Müslivaristionen, frisch gepresse Säfte, selbstgemachte Marmeladen und eine riesige Auswahl an Buttersorten sind ein kleiner Auszug der angebotenen Speisen des Buffets.

Mittags besteht die Möglichkeit einen kleinen Snack einzunehmen – abends wird uns ein 4-Gängemenü kredenzt. Der Fisch, den ich esse, stammt sogar aus dem hauseigenem Teich.

Sehen lassen kann sich auch die Weinkarte des Hotels: Es gibt mehr als 100 unterschiedliche Weine aus Österreich, die probiert werden können.

Tipp: Unbedingt ein Gläschen des Traminer Neumeister kosten.

Résumé

Es war ein gelungener Urlaub im Hotel Pierer, in dem wir die Seele richtig baumeln lassen konnten und wir richtig verwöhnt wurden. Entspannt, zufrieden und erholt treten wir schweren Herzens die Rückreise nach Graz an.

Bleibt zu sagen: Vielen lieben Dank für die Einladung und à bientôt!

Misses Popisses