Lange ist mein letzter Blogpost über „10 Dinge über mich“ her, deshalb verrate ich euch heute 10 weitere persönliche Dinge über mich.

Mein persönlicher Held in allen Lebenslagen, mein Lieblingsmensch, bester Freund und Partner heisst Lukas. Lukas ist auch derjenige, der alle Fotos von Misses Popisses anfertigt und mich in allen meinen Vorhaben bestmöglich unterstützt. Der „Mister Popister“ quasi, ohne den es Misses Popisses nicht geben würde.

Ich hasse nichts mehr als Smalltalk und unwichtiges, oberflächliches Gerede mit anderen. Das ist auch der Grund weshalb ich nur sehr selten auf Events unterwegs bin und wenn, dann weil ich ein Unternehmen wirklich persönlich schätze. Ich fühle mich auf solchen Veranstaltungen nicht wohl und viele der Einladungen passen nicht zu meiner Philosophie.

Ich habe eine ausgeprägte Vorliebe für Loafers und besitze unzählige Paare davon. Bis vor ein paar Wochen war ich absolute Verweigerin von Sneakers. Wer hätte das gedacht, dass ich meine Meinung doch noch ändere und das erste Paar Sneaker Einzug in meinen Schuhschrank gehalten hat. Sag niemals nie, oder?

Ich bin zwar selbst noch keine Mama, aber ich mag Kinderspielplätze total gerne. Das war schon immer so, denn sie sind für mich der Inbegriff von Spass. Dafür bin und werde ich nie zu alt sein. Lustigerweise können sich hier mit Eltern sehr nette Gespräche entwickeln. Also seid mutig und lasst das Kind in euch heraus.

Ich trinke gerne Rotwein. Am liebsten spanischen und französischen Wein und esse dazu ein Stück Bitterschokolade. Ein echter Genuss für mich.

Es ist kein Geheimnis, dass ich viele Klamotten besitze. Aber: Habt ihr gewusst, dass sich deutlich mehr Kleider und Röcke in meinem Kleiderschrank befinden als Hosen? Ich finde, dass sich mit Kleidern und Röcken die Vorzüge von Frau schöner betonen lassen.  Ich habe meine Kleider und Röcke nie gezählt, aber müsste ich sie schätzen, würde ich meinen, es müssen mindestens 100 Stück sein.

Schuhe | Melvin und Hamilton

Ich besitze kein Auto. Ich hatte vor Jahren eines, aber das wurde von jemanden kaputt gefahren. Seitdem benutze ich öffentliche Verkehrsmittel, nehme an Fahrgemeinschaften teil, fahre mit meinem Waffenrad oder gehe zu Fuss. Meine Freunde sagen, ich wäre diesbezüglich würdig einen Umweltschutzpreis entgegenzunehmen. True that!

Design und Wohnen war mir immer schon wichtig. Dänisches und skandinavisches Design mag ich, aber Antiquitäten gibt es in unserem Haushalt auch einige. Was ich an den alten Stücken so toll finde? Sie erzählen eine Geschichte und auch wie man zu ihnen kommt, ist meist schon eine Erzählung wert. Besonderen Reiz haben für mich alte Spiegel mit prunkvollen Rahmen. Wäre es nicht interessant zu erfahren, wer in der Vergangenheit sein Spiegelbild darin betrachtet hat?

Pullover | Stefanel

Fenstergucker unterwegs: Ich spaziere gerne abends durch die Stadt und mag es am Vorbeigehen an Häuser und Wohnungen durch deren Fenster zu gucken um zu sehen, wie die Menschen in ihrem zu Hause leben.

Ich habe keine Haustiere, aber hätte ich eines, dann wäre es ein kleiner brauner Zwergdackel mit dem Namen Xaverl.

Gibt es die eine oder andere Gemeinsamkeit oder eine ganz bestimmte Vorliebe bei euch, über die ihr mir erzählen möchtet? Ich bin gespannt und freue mich davon in den Kommentaren zu lesen. Unter allen, die hier einen Kommentar hinterlassen, wird ein Pflegeset von La Biostetique verlost.

Teilnahmeschluss: 22.10.2017 – 22:00.

Misses Popisses