Bisher war mir Bad Gastein lediglich von Postkarten, die mir eine liebe Freundin einst zu senden pflegte, ein Begriff. Eines der wohl bekanntesten und schönsten Fotomotive ist das des Wasserfalls, der sich in der Mitte des Ortszentrums befindet. Es ist also Zeit sich auf die Reise nach Bad Gastein zu machen…

DIE ANREISE

Ich bin leidenschaftliche Zugfahrerin, weil ich es unheimlich entspannend empfinde und es mag an Plätzen vorbeizufahren, die dem Autoreisenden gänzlich verborgen bleiben.

image

Von Graz dauert die Anreise mit der ÖBB nach Bad Gastein ca. 3,5h, eine Zeit, die ich mit Lesen von Zeitschriften und einer kleinen Jause überbrücke.

BAD GASTEIN

Der Kurort Bad Gastein liegt auf 1.000 m Seehöhe mitten im Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land. Charakteristisch für den Ort sind die mondänen Bauten aus der „Belle Epoque“, die sich harmonisch in die natürliche Umgebung einfügen.

Processed with VSCO with h3 preset

Nach einem 10 minütigem Fussmarsch vom Bahnhof habe ich mein Ziel erreicht – Das REGINA Hotel.

DAS HOTEL

Das in einem Steilhang etwas oberhalb des Ortszentrums Bad Gasteins errichtete Das REGINA Hotel hat einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Berge.

Processed with VSCO with a9 preset

Schon beim Betreten des charmanten Gebäudes, dessen Türen für die Gäste weit offen stehen, begegnet einem Herzlichkeit und Wohlwollen.

Processed with VSCO with a9 preset

Die beiden Betreiber, Olaf und Jason, begrüssen mich mit einer Freundlichkeit, dass ich das Gefühl habe, unter Freunden zu sein. Ich besiegle meine Ankunft mit einem Gläschen Hugo und sehe mich in den stilvollen Räumlichkeiten um, die meine Liebe zu Design und Stil regelrecht höher schlagen lassen.

image

Die Einrichtung und das Mobiliar sind eine gelungene Mischung aus eleganten und zeitlosen Stücken, welche man in einem New Yorker Boutique Hotel erwarten würde. Ich bin fasziniert und würde viele der Einrichtungsstücke am liebsten mit nach Hause nehmen. Nun ist meine Neugier auf mein Zimmer noch grösser.

Das Zimmer

Oh ja, meine Bleibe, ein Superior-Zimmer, für die nächsten Tage gefällt mir, und wie. Der ca. 30m2 grosse Altbautraum trifft meinen Geschmack und das Bett ist wie für mich gemacht – Prinzessinengefühle pur.

Processed with VSCO with a9 preset

Mein Zimmer hat eine großzügige Terasse von der aus ich eine sagenhafte Aussicht auf die Bergkulisse habe. Die Luft ist so herrlich frisch und ich geniesse die Stille und Ruhe dieses Ortes. Ich bin angekommen.

Die Kulinarik

Das Frühstücksbuffet ist wunderbar: Es gibt eine tolle Auswahl an Käse- und Wurstsorten, frisches Obst, Rührei, leckere Marmeladen, frische Säfte und vieles mehr.

Processed with VSCO with a9 preset

Selbst mein Getränkewunsch eine aufgeschäumte warme Milch mit Zimt wird berücksichtigt. Ich habe das Glück beim Sommeropening dabei sein zu dürfen, viele interessante Menschen vor Ort zu treffen und mit ihnen ein tolles Dinner einnehmen zu dürfen – inklusive vieler toller Gespräche.

Das Essen abends ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich eine echte Bereicherung. Liebe geht hier durch den Magen…

 

AUSFLUGSZIELE

Die Bellevue Alm, die Mutter aller Hütten, liegt direkt an der Talfahrt des Stubnerkogels von dem aus man einen hervorragenden Blick über Bad Gastein hat.

Processed with VSCO with a9 preset

Es gibt einen Sessellift, der vom Tal direkt zur Alm führt, allerdings ist dieser im Sommer nicht in Betrieb.

Processed with VSCO with a9 preset

Der ca. 1,5 Kilometerlange Fussweg ist auch für ungeübte Wanderer wie mich gut bewältigbar. Ich geniesse das herrliche Wetter und verwöhne mich mit einer grossen Portion Eis.

Der Gasteiner Wasserfall im Ortszentrum ist das Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Fotomotiv, das weltweit bekannt ist.

Processed with VSCO with a9 preset

Die auf 2300m gelegene Hängebrücke am Stubnerkogel ist bequem mit der Seilbahn zu erreichen. Die 140m lange Brücke führt über einen ca. 30m tiefen Abgrund zwischen Gipfelrestaurant und Senderbahn und ist das ganze Jahr für Mutige begehbar. Nachdem ich an Höhenangst leide, hat es mich sehr viel Überwindung gekostet, diese zu betreten.

image

Es hat sich gelohnt die Angst zu überwinden – die Sicht vom Stubnerkogel bis zum Grossglockner und Felsenweg ist grandios.

Yogis bietet die Yogaplattform eine tolle Gelegenheit um eins zu sein mit Körper, Geist und der herrlichen Kulisse Bad Gasteins.

image

Bad Gastein ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das REGINA Hotel kann ich sehr empfehlen: Es ist ein Ort des Wohlfühlens, ein Ort, in dem die Türen für Gäste offen stehen und der Gast wie ein guter Freund behandelt wird. Eines ist gewiss: Ich werde wiederkommen…

Nun bin ich gespannt: Wer von euch kennt Bad Gastein? Gibt es etwas, das ihr dort auch gerne machen würdet? Ich freue mich auf euer Feedback.

 

MISSES POPISSES

 


* Merci für die Einladung